99berlin

gegen Krieg

Ukraine-Krise: Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert westliche Politik

CO-OP NEWS

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder schickte einem Referat zur Zukunft Europas in Paris einige einleitende Bemerkungen zur Ukraine voraus.

Schröder warnt davor, das Gipfeltreffen der G 8 in Sotschi abzusagen oder Russland gar aus der Gruppe auszuschließen. „Nutzt es wirklich, wenn man sagt, die sollen rausgeschmissen werden aus der G-8-Konstruktion? Die G 8 ist eine Möglichkeit, die führenden acht Leute in der Welt zusammenzubringen und miteinander zu reden.“

In einer solchen Krise sei „alles, was Diskussionsmöglichkeiten verstellt, nach meiner Überzeugung nicht richtig. Was soll das bringen, wenn man den Russen sagt: ‚Wir schmeißen euch raus.‘ Anstatt sie in der G 8 zu konfrontieren mit dem, was sie tun?“, fragte Schröder. Es sei nun wichtig, dass beide Seiten wieder ins Gespräch kämen, um eine Eskalation der Krise zu vermeiden.

„Man darf kein Öl ins Feuer gießen“ „Das bedeutet, dass man sich überlegen muss: Wer kann jetzt was öffentlich sagen.“ Zum kritischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 346 weitere Wörter

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: